Reise nach Tschechien - Sehenswürdigkeiten, Züge, Verbindungen und Informationen Tschechische Republik (Tschechei)

        Reise nach Tschechien - Allgemeine Informationen


Tschechien (nun meist Tschechische Republik, früher auch Tschechei) hat sich aus der sozialistischen Zeit wirtschaftlich recht gut erholt. Die stolzen Einwohner des Landes haben sich schnell an die neuen Gegebenheiten angepasst. Begünstigt durch die gute Lage zwischen Ostdeutschland, Westdeutschland und Österreich und die stabilen politischen Verhältnisse, ist das Land ein attraktiver Produktionsstandort geworden. Auch der Tourismus boomt: Die Tschechei ist das von deutschen Bürgern meistbesuchte Land in der Region Osteuropa. Sehr viele Touristen zieht es nach Prag, einer der schönsten Städte in ganz Europa.

Anreise Tschechien

Mit der Eisenbahn  nach Tschechien

Von allen Regionen in Deutschland gibt es Züge in die tschechische Republik. In der Tschechei sind die Bahnverbindungen preiswert. Wer wenig Geld hat, kann mit dem Wochenendticket oder Länderticket der Deutschen Bahn bis zu einem deutsch/tschechischen Grenzbahnhof fahren und dann im Zug eine Fahrkarte beim tschechischen Schaffner zum Zielort kaufen.

Seit einigen Jahren gibt es, ähnlich wie die Ländertickets der Deutschen Bahn, auch ein Bayern-Böhmen-Ticket, welches neben Bayern auch in den westlichen Landesteilen der Tschechei gilt. Für eine Person kostet das Bayern-Böhmen-Ticket im Jahr 2017 26 Euro, für jede weitere Person bis zu 5 Fahrgäste nur 5,60 Euro.

Herstellung und Verarbeitung von Förderbändern von BELTech

Das Sachsen-Böhmen-Ticket kann man für 26 Euro für die erste Person und 6 Euro für jeden weiteren Mitfahrer (ebenfalls max. 5 Personen) am Fahrkartenautomat oder im Internet kaufen. Zu beachten ist, dass diese Fahrkarte nicht in der ganzen Tschechei gilt, sondern nur in grenznahen Gebieten zu Bayern bzw. Sachsen.

Busse sind eine gute Alternative. In der tschechischen Republik gibt es sowohl ein gutes Eisenbahnnetz als auch ein ausgebautes Busnetz für Fernbusse. Beide Alternativen sind günstig. Längere Strecken werden meist mit dem Zug zurückgelegt.

Mit dem Auto nach Tschechien

Tschechien ist ein sogenanntes Schengen-Land. Es gibt meist keine Grenzkontrollen zu den Nachbarländern, die Anfahrt mit dem Auto ist problemlos möglich. Zu beachten ist, dass man in Tschechien auf Autobahnen eine Vignette genötigt. Die Benzinpreise in Tschechien sind meist etwas niedriger als in Deutschland, Raucher freuen sich auch über die etwas niedrigeren Zigarettenpreise in Tschechien. Eine durchgehende Autobahn gibt es von Nürnberg über Pilsen nach Prag. Auch die Autobahn von Dresden nach Prag ist fast fertig (Stand 2017).

Sehenswürdigkeiten in Tschechei

Prag (Praha)

Die Mehrheit der vielen Touristen, die in die tschechische Republik kommen, fahren nach Prag. Keine Stadt in Osteuropa zieht so viele westliche Touristen an. Der westliche Lebensstil, die kosmopolitische Atmosphäre und die günstigen Preise in Prag sind für viele aus dem Westen ein Grund mehr Zeit als nur einen Urlaub in der Stadt an der Moldau zu verbringen. Auch die Amerikaner lieben Prag: Mehr als 10.000 junge US-Amerikaner sollen inzwischen in Prag längerfristig leben.

Sehenswürdigkeiten gibt es viele: Die Prager Burg, die Altstadt und der Wenzelsplatz ziehen täglich tausende Ausländer an. Auf der Karlsbrücke (Karluv Most) aus dem 14. Jahrhundert trifft sich jeden Abend die Jugend aus der ganzen Welt. Interessant ist auch das jüdische Viertel Josefov mit dem jüdischen Friedhof und der Synagoge und der Zoo von Prag. Das Nachtleben spielt sich für viele westliche Urlauber um den Wenzelsplatz und in der Altstadt ab. Hier öffnen und schließen jede Woche neue Clubs, Diskotheken und Bars. Die Anzahl der Jugendherbergen (Hostels) für die jungen Traveller in Prag ist gigantisch. Ebenso gibt es viele Hotels und Pensionen. Von der einfachen Zimmervermietung bis zum 5-Sterne-Hotel findet man alles in Prager. Vor allem im Sommer wird ein trotzdem eng. Dann sind viele Hotels in Prag inzwischen ebenso teuer wie in Deutschland.

Cesky Krumlov (Krumau)

Ceszky Ktumlov schöne alte Stadt und Weltkulturerbe der UNESCO. Cesky Krumlov ist etwa das Heidelberg der Tschechei.. Ähnlich wie nach Heidelberg  fahren sehr viele Europatouristen aus Übersee nach Cesky Krumlov (USA, Kanada, Australien...). Die Stadt hat sich zu einem Sinnbild für eine sehenswerte, typische, mitteleuropäische Altstadt entwickelt.

Cesky Krumlov liegt nicht allzu weit von der südbayerischen und österreichischen Grenze entfernt. In kaum einer Kleinstadt in Europa gibt es mehr Sehenswürdigkeiten und eine schönere Altstadt. Top-Sehenswürdigkeiten von Krumau (alter deutscher Name) sind das riesige Schloss, der historische Stadtkern mit Plätzen, Brücken, Stadttoren usw. und der gigantsiche Schlossgarten.

Karlsbad (Karlovy Vary): Einer der bekanntesten Kurorte in Europa unweit der deutschen Grenze gelegen. Die Liste der bekannten Besucher ist lang: Zar Peter der Große, Bismarck, Friedrich Schiller und Theodor Fonatane wußten die Heilbäder der Stadt zu schätzen. Auch Goethe verbrachte viele Sommer in der Stadt. Karlsbad ist allerdings als Urlaubsort für jüngere Leute weniger geeignet, die Mehrzahl der Besucher sind Kurgäste. Inzwischen kommen sehr viele Touristen in Karlovy Vary aus Russland. In der Stadt gibt es auch viele Sehenswürdigkeiten.

Marienbad / Franzensbad: Dies sind die beiden anderen wichtigen Kurorte in Tschechien. Zusammen mit Karlsbad bilden sie das Böhmische Bäderdreieck (auch Westböhmische Bäderdreieck). Alle drei Heilbäder sind nicht weit von Deutschland entfernt. Franzensbad ist gar nur wenige Kilometer sowohl von Bayern als auch von Sachsen entfernt.

Budweis (Budvar): Sowohl Bierfans als auch Kulturliebhaber zieht es nach Budweis. Neben der weltberühmten Bierbrauerei gibt es auch den größten altstädtischen Platz in Europa zu besichtigen. Der Platz Premysl Okotav ist zwei Hektar groß. Cesky Krumlov und Budweis sind nicht weit voneinander entfernt. Mit dem Zug erreicht man die Städte gut von Österreich (Linz).

Pilsen (Plzen): Auch in dieser großen Stadt in Böhmen gibt es einiges zu entdecken. Ziemlich neu ist das Technikmuseum Techmania. Aber vor allem ist Pilsen die Bier-Stadt in Tschechien. Das Brauereimuseum gehört zu den ganz wichtigen Sehenswürdigkeiten.

Nationalparks Tschechien: Derzeit gibt es vier Nationalparks in der Tschechei. Alle sind Top-Sehenswürdigkeiten und gute Wandergebiete. Es sind der Nationalpark Böhmerwald (Sumava) an der Grenze zu Bayern, der Nationalpark Böhmische Schweiz an der Grenze zu Sachnsen, der Nationalpark Riesengebirge an der Grenze zu Polen und Nationalpark Thayatal an der Grenze zu Österreich.


Im Riesengebige

Startseite
Allgemeine Infos
Visum und Versicherung
Reisen
Unterkunft
Geld und Preise
Länderinfos
Estland
Tallinn
Lettland
Litauen
Weißrussland
Russland
Polen
Tschechien
Prag
Karlsbrücke Prag
Burg Prag
Zoo Prag
Karlsbad
Karlsbad Quellen
Diana Turm
Usti nad Labem
Zoo Usti nad Labem
Forum Usti nad Labem
Slowakei
Ungarn
Rumänien
Moldawien
Ukraine
Bulgarien
Albanien
Kroatien
Geschichte Bevölkerung Verkehr Kultur Natur
Serbien / Montenegro
Bosnien-Herzegowina
Slowenien


 


 

Klima Tschechien